Kosten

Bitte beachten Sie, dass jeder Fuss individuell ist, genau so wie jeder Mensch ein Individium ist. Deshalb sind die folgende Angaben nur als Richtwert zu sehen und nicht als definitiv. Ebenfalls bietet die podologische Tätigkeit so viele Unterpositionen resp. verschiedene Behandlungsmethoden an.

Der effektive Preis und die eventuell benötigten Zusatzbehandlungsmethoden können erst nach der Besichtigung Ihrer Füsse ausgesprochen werden.

Generell gilt aber:

  • Grosse, aufwendige und zeitintensive Behandlung kostet Fr. 160.00 (Gesamtaufwand ca 60min)
  • Standart, welche in den meisten Fällen die normale Behandlung ist, kostet Fr. 120.00 (Gesamtaufwand ca 45min)
  • Teilbehandlungen, d.h. punktuelle Behandlungen kosten ab Fr. 50.00 bis 90.00
  • Lackieren, in der Behandlungzeit kostet Fr. 15.00
  • Beratungen rund um Ihre Fussthematik ohne Behandlung kosten Fr. 50.00

DIE ZEITANGABE/ GESAMTAUFWAND SOWIE DER PREIS BEINNHALTET; 

  • DIE BEHANDLUNG
  • DAS HYGIENEKONZEPT
  • SOWIE DIE ADMINISTRATIVE HINTERGRUNDARBEIT.
 
Wie gestaltet sich die Preispolitik?

Oftmals werden die Behandlungen und Preise, von den Patienten "nur" an der rein wahrgenommenen Behandlungszeit beurteilt und vergessen dabei, dass die für die Behandlung benötigte Vorbereitungs- sowie Nachbearbeitungszeit im Behandlungstarif und in der Behandlungszeit einkalkuliert werden.

Der Patient geht und die Hintergrundarbeit muss erledigt werden. Es ist ein Bestandteil Ihrer Behandlung, auch wenn man sie nicht wahrnimmt. 

Diese sind zum Beispiel die Reinigungs-, Hygiene-, Desinfektions- und Sterilisationsprozesse der gebrauchten Instrumente, Arbeitsflächen etc.

Administrativer Aufwand, ist das digitale Erfassen der Personalien und Befundsdaten. Wir sind verpflichtet eine Anamnese, Chargennummer der verwendeten Instrumente und die jeweiligen Behandlungen schriftlich festzuhalten. 

ALL DIESE ARBEITEN SIND EIN TEIL IHRER BEHANDLUNG UND SIND IM TARIF UND IN DER GESAMT BEHANDLUNGSZEIT EINKALKULIERT.

Weshalb sind Preisunterschiede bei den verschiedenen Podologen möglich?

Die Preise spiegeln sich neben weiteren, verschiedenen Faktoren (Miete, Material etc.) auch nach der Qualifikation, also nach dem Ausbildungsgrad der Fachperson, wieder. Kurz könnte man sagen, um so höher der Ausbildungsgrad umso höher ist der Tarif. 

Die Podologie hat verschiedene Ausbildungsstufen. Auflistung beginnt mit der höchsten Ausbildungsstufe.

- dipl. Podologin HF
- Podologin SPV (alle Absolventen vor Änderung des neuen angepassten Ausbildungskonzept)
- Podologin EFZ
- Auszubildende, in der Lehre befindende Fachperson